Endlich Hochsommer!

Die Thermoneutralzone bezeichnet den Bereich, in dem sich die Umgebungstemperatur bewegt, die keine zusätzliche Energie erfordert, um die Körpertemperatur zu regulieren. Bei Pferden liegt dieser zwischen -3 und 18 Grad, obwohl es zu leichten Abweichungen je Rassen und Körperverfassung kommen kann. Pferde kommen also in gemäßigtem Klima am besten zurecht.

In den Sommermonaten, wenn die Temperatur mehr als 5°C über die Obergrenze des thermoneutralen Bereichs steigt, fangen Pferde an, „herunter zu fahren“, sie bewegen sich weniger, suchen Schatten auf und werden erst in den späten Abend- und Nachtstunden aktiv.

Nun werden aber die meisten Pferde, ob in der Freizeit oder sportlich unterwegs, doch tagsüber geritten. Dabei sollte man sein Pferd im Auge behalten, um Zeichen von Hitzestress rechtzeitig zu entdecken: erhöhte Atemfrequenz und -tiefe, tiefe Kopfhaltung, geweitete Nüstern und Apathie sowie Appetitverlust. Während der Arbeit kann auch ein Stolpern, Schlurfen o.ä. ein erstes Anzeichen sein! Die Trainingsintensität sollte also unbedingt angepasst werden. Sollte ein Transport erforderlich sein, sollte eine gute Ventialtion gewährleistet sein und ausreichend Trink-Stopps eingeplant werden.

Übermäßige Wärme geben Pferde über Schweiß, die Atmung sowie Konvektion (durch Luftzug wird über Haut abgegebene Körperwärme abtransportiert) und Konduktion (Wärmeleitung im Gewebe, z.B. von der Muskulatur zur Haut). Daher ist die Gefahr von Hitzestress natürlich auch besonders in heiß-feuchtem Klima gegeben!

Die Körpertemperatur zu kontrollieren (kennen Sie die normalerweise gegebene individuelle Körpertemperatur?), kann Sinn machen sowie mittels des Hautfalten-Tests eine Dehydrierung rechtzeitig zu erfassen.

Um Pferde abzukühlen, sollten sie abgeduscht oder mit einem Schwamm abgewaschen werden, wobei das Wasser dann sofort abgezogen werden sollte, um die Konvektion zu erlauben!

Gerade auf Turnieren sollte eigenes Wasser mitgebracht werden, damit der Geschmack bekannt ist und dies nicht – zusätzlich- zur Trinkabneigung führt. Gerne kann hier auch etwas Apfelsaft oder Tee zur Appetitanregung beigemischt werden-insofern das Pferd das kennt und mag!

Cellulosen/ Hemicellulosen binden Wasser im Dickdarm- dies ist ein wichtiges Wasserreservoir für das Pferd. Es sollte also unbedingt blattreiches Heu zur Verfügung gestellt werden und kontrolliert werden, ob es gefressen wird. Zudem werden über das Heu Mineralien wie Calcium oder Kalium zugeführt, die über das Schwitzen verloren gehen!

Zusätzlich könnte ein (flüssig angerührtes) Fasermash (https://www.equinovital.de/produkte/muesli-mash/55/agrobs-alpengruen-mash?c=43 , https://www.equinovital.de/produkte/muesli-mash/57/lexa-allgaeuwiesen-mash?c=43 ) gefüttert werden, so dass auch hier zusätzlich Flüssigkeit zugeführt wie auch gebunden wird. Das ist auch gerade auf Turnieren eine Wohltat für den eventuell gestressten Magen! ?

Die Zugabe von Elektrolyten ist normalerweise nicht nötig bzw. erst bei anhaltender Leistung und erheblichem Schweißverlust. Diese sind jedoch mit Bedacht zu wählen! Ein Salzlecksein sollte allerdings immer zur freien Verfügung vorhanden sein. Neben dem somit aufgenommenen Natrium und Chlorid werden über das Mineralfutter weitere Mengenelemente zugeführt: https://www.equinovital.de/produkte/mineralfutter/?o=5&p=1

 

Dieser Beitrag wurde erstellt in Anlehnung an folgenden Artikel: https://www.haygain.com//blogs/news-and-events/feeling-the-heat

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Lexa Himalaya Salzleckstein für Pferde Lexa Himalaya-Salzleckstein
Die Himalaya-Salzlecksteine von Lexa für Pferde haben ein Gewicht von 2-3 kg...
7,10 € *
Zum Produkt
Lexa Derma-Mineral für Pferde Lexa Derma-Mineral
Lexa Derma-Mineral für Pferde ist ein Mineralfutter mit zusätzlicher Unterst...
ab 26,20 € *
Zum Produkt
Lexa Micro-Kräuter-Mineral für Pferde Lexa Micro-Kräuter-Mineral
Das Lexa Micro-Kräuter-Mineral ist ein Mineralfutter für Pferde in Mangelreg...
ab 16,70 € *
Zum Produkt
iWEST Magnostable Mineralergänzungsfuttermittel für Pferde iWEST Magnostable
iWEST Magnostable ist ein hochwertiges Mineralergänzungsfuttermittel für Pfe...
ab 75,00 € *
Zum Produkt
Atcom ECS-Vital Mineralfutter für Pferde Atcom ECS-VITAL
Atcom ECS-Vital ist ein Mineralfutter speziell für stoffwechselempfindliche ...
ab 50,50 € *
Zum Produkt
Atcom Rehe-Vital Mineralergänzungsfutter für Pferde Atcom REHE-VITAL
Atcom Rehe-Vital ist ein Mineralfutter speziell für reheempfindliche Pferde!...
ab 50,10 € *
Zum Produkt